IMG_2007klein

Schwerin.

Mit einer gemeinsamen Aufräumaktion des Landesanglerverbands Mecklenburg-Vorpommern, des Regionalen Anglerverbands Schwerin und des Angelvereins Petri Heil säuberte der DKAC M-V e.V. am 09. April die Ufer der Gewässer in der Landeshauptstadt Schwerin. Bereits am 12. März hatte der DKAC M-V die sensiblen Uferbereiche des Burgsees unweit des Schweriner Schlosses gesäubert (wir berichteten). Am 09. April wurden nun abschließend weitere Bereiche des Burgsees aufgeräumt.

IMG_1995klein

Insgesamt sammelten die Anglerinnen und Angler im Frühjahr 2016 an den Ufern der Schweriner Gewässer fast 100 Säcke Unrat zusammen. Neben einer Vielzahl an Flaschen wurden Tüten, Schilder und andere Gegenständen aus den Gewässern entfernt. Besonders großes mediales Aufsehen erhielt eine Flaschenpost, die der DKAC M-V bereits im März im Burgsee fand. Der Radiosender NDR 1 ermittelte daraufhin, dass die Flaschenpost im Rahmen eines Jungesellinnen-Abschieds als Glückbringer vor fast zwei Jahren seinen Weg in das Gewässer fand.

IMG_1906k

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Schweriner Frühjahrsputzes wurden die gefüllten Müllsäcke am 09. April an eine Entsorgungsfirma übergeben. Auf der abschließenden Schrubberparty auf dem Berta-Klingenberg-Platz erörterte der Präsident des LAV M-V, Karl-Heinz-Brillowski, die Bedeutung der Angler in Mecklenburg-Vorpommern als organisierte Naturschützer. Den Dank an alle beteiligten Petrijünger überbrachte die Oberbürgermeisterin der Stadt Schwerin, Angelika Gramkow.

IMG_2038klein

In den kommenden Wochen werden sich die Petrijünger bei steigenden Wassertemperaturen den Fang von Fischen widmen. Der DKAC M-V wünschen ihnen dabei viel Erfolg und Erholung.

IMG_2061klein

Comments are closed.